Amerikanische Chiropraktik

Was ist amerikanische Chiropraktik?

 

Die amerikanische Chiropraktik ist ein in sich eigenständiges, ganzheitliches, hochpräzises und dabei sanftes System zur Behandlung des ganzen Körpers.

Das Ziel dieser speziellen Form der Chiropraktik beruht auf der Philosophie, dass über die Behandlung durch den Chiropraktiker, die innewohnende Intelligenz des Menschen angeregt wird die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und innere Balance, Regeneration und Heilung somit möglich macht. Dr. Douglas Diehl, DC nennt es "Access to Innate".

 

Bei uns werden Sie mit den schonenden amerikanischen Original-Techniken behandelt. Ohne schmerzhaftes Zerren und Reißen werden die Gelenke behutsam wieder in ihre natürliche Postion gebracht, so dass Nerven, Gefäße, Muskeln und Organe ihre natürliche Bewegungsfreiheit im Körper wiedererlangen.

 

Diese Bewegungen und Repositionierungen werden Justierungen genannt und erfolgen spezifisch und sind in der Regel schmerzfrei. Auf ungezielte, allgemeine Techniken wird in der Behandlung verzichtet, so dass nur das Gelenk oder der Wirbel, der sich in einer unphysiologischen Stellung befindet, behandelt wird. Der Impuls wird mit minimalem Kraftaufwand ausgeführt, der häufig von dem für die Justierung typischen Klicken begleitet wird, wenn sich Gelenk oder Wirbel in die natürliche Position zurück begibt. Der Grund für das Klicken ist der Unterdruck, der bei der Justierung aus der Gelenkkapsel entweicht.

 

Diese Justierungen werden manuell, oder aber auch mit Hilfe von so genannten Justierungstischen, oder kleinen mechanischen oder elektrischen Geräten durchgeführt, bei denen sogar kein Justierungsgeräusch mehr statt finden muss.

 

 

Da der Körper immer das Bestreben hat Gleichgewicht, Koordination und Balance wieder zu finden, sieht der Chiropraktiker seine Aufgabe darin, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, so dass dieser aus eigener Kraft, Krankheit, zum Wohle der Gesundheit überwinden kann.

 

Im Vordergrund der chiropraktischen Behandlung steht das Nervensystem mit dem Gehirn, dem Rückenmark und den Nerven, die aus der Wirbelsäule in die Peripherie es Körpers austreten um dort Organe, Muskeln, Knochen etc. zu versorgen.

Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken können z. B. durch Unfälle, Stürze oder Überlastungen im Alltag wie sitzen, stehen, etc. entstehen.

 

Aber auch Stress durch Anspannung, Arbeit, Psyche, mangelnde Bewegung und einseitige Alltagsbelastung können die Ursache für Subluxationen, bzw. Verschiebungen von Wirbeln und Gelenken sein.

 

ständigen Stress und innere Anspannung,eine schlechte Körperhaltung und mangelnde Bewegung können die einzelnen Knochen aus ihrer natürlichen Position verschoben werden.

Häufig haben Knie-, Hüft-, Schulter- und andere Gelenkschmerzen die Ursache in diesen Subluxationen. Die Folge können z. B. chronische Schmerzen, Bandscheibenvorfälle und Arthrosen sein.

 

Amerikanische Chiropraktik bietet viele Möglichkeiten den Bewegungsapparat auf Fehlstellungen zu untersuchen und diese zu beseitigen.

Störungen im Bewegungsablauf stehen dabei im Vordergrund und werden behandelt wobei die Symptome werden zwar betrachtet und wahr genommen werden, aber eher als Ausdruck des Körper verstanden werden uns seine Defizite mitzuteilen.

 

In der amerikanischen Chiropraktik gibt es zwar standardisierte Protokolle in der Diagnosefindung, die Behandlung aber ist immer individuell.